Dülmener Heimatblätter

Herausgeber: Heimatverein Dülmen e. V.

Heimatverein Dülmen e. V. | Dülmener Heimatblätter | Hefte | Register | Anmerkungen | Mitarbeit | Kontakt

<< Heft 2, 2000

Günter W. Peters

Dülmen - Eine Stadt des Chorgesangs und der Musik

2. Fortsetzung

In den Heimatblättern 3/1997 und 1/1998 habe ich über 19 Männer- und Kirchenchöre sowie über die Stadtkapelle berichtet. Hier sollen nun alle anderen Musikgruppen und Chöre aufgelistet werden, die in unserer Stadt auf musikalischem Gebiet tätig sind. In meiner Liste sind es mehr als 40 Vereinigungen, von denen aber einige schon aufgelöst wurden. So — wie bereits berichtet — der älteste Chor der Stadt, der Männergesangverein Dülmen von 1882, der im Jahre 1933 aufgelöst wurde. Wie auch der Gesellenchor von 1883, der sich in der Nazi-Zeit in MGV Eintracht umbenannt hatte, um nicht verboten zu werden und sich im Jahre 1972 auflöste. Dann gab es noch die Gesangsabteilung des Kriegervereins, die Gesangsabteilung des Arbeitervereins, den Werkschor „Concordia“ der Firma Paul Bendix und den erst 1947 gegründeten Werkschor der Eisenhütte Prinz Rudolph, und den Kinder- und Jugendchor Hiddingsel aus dem Jahre 1992, die aber alle nicht mehr Aktiv tätig sind.

Durch das Kulturamt der Stadt wurde es mir ermöglicht, zu den bereits vorhandenen Berichten einige Veränderungen und Nachträge zu bringen, die sich im Laufe der Zeit ergehen haben. So sind in der alten Pfarrkirche St. Viktor inzwischen die nachfolgenden sieben verschiedenen Gesangsgruppen aktiv, die alle von Kantor Christoph Falley geleitet werden: Der Kirchenchor mit 30 Mitgliedern, Musikgruppe Babylon 20, Gospelchor 20, Choralschola 7, Mädchenchor „Echo“ 10, Domspatzen" (1.-4. Klasse) 20, Schola der KfD 6 Mitglieder, also insgesamt 113 Sängerinnen und Sänger.

Von der Gründung 1872 an, gehörte zum damaligen Kirchenchor eine Knabenschola. Viele der ehemaligen Chorknaben wurden dann später gerne von den anderen weltlichen Chören der Stadt als Mitglieder aufgenommen. Der Kirchenchor der Pfarrei Heilig Kreuz gründete ebenfalls einen Jungen Chor und hat nun 65 Mitglieder. Mit 52 Mitgliedern ist der Kirchenchor der Pfarrei St.-Joseph am stärksten gewachsen. Außerdem verfügt er über einen Jungen Chor mit 45, sowie über einen Kinderchor mit 71 Mitgliedern. In der Pfarrei Maria-Königin wurde im Jahre 1994 ein Kinderchor gegründet, dem inzwischen 35 Kinder angehören. Auch die Christus-Kirche hat im Jahre 1992 einen Kinderchor gegründet, dem inzwischen 25 Mitglieder angehören.

Unter dem Musikschulleiter Rolf Ziebolz wurde im Oktober 1975 der Kammerchor der Musikschule gegründet, dem 45 Mitglieder angehören. Bei der Aufführung größerer Werke wächst der Chor dann auf 60 Mitglieder an. Ein Kinderchor wurde ebenfalls im Jahre 1975 gegründet, der in der neueren Zeit über 35 Mitglieder verfügt und von Martin Vogt geleitet wird. Diese Entwicklung ist als sehr erfreulich zu bezeichnen, zeigt sie doch, dass die Kinder trotz all der vielen, sie umgebenden Medien, auch heute noch für den Gesang zu begeistern sind. Das erste Schülerorchester wurde 1977 gegründet. Ab 1996 gibt es eine Kooperation mit den Clemens-Brentano-Gymnasium. Unter der Leitung von Rolf Ziebolz hat das gemeinsame Jugendsinfonieorchester 30 Mitglieder.

Kirchenchor St. Jakobus Karthaus

Der Kirchenchor St. Jakobus der alten Klosterkirche Karthaus wurde im Jahre 1957 gegründet und hat unter dem Vorsitzenden Hubert Roß und der musikalischen Leitung von Reinhild Overgoor 30 Mitglieder.

Kirchenchor St. Joseph

Der Gemischte Chor hat 52 Mitglieder, der Junge Chor St. Joseph, ebenfalls gemischter Chor mit 45 Mitgliedern und der Kinderchor „St. Josephs-Lerchen“ hat 71 Mitglieder. Also insgesamt 168 Aktive, die alle unter der Leitung von Thomas Drees gemeinsam musizieren.

Klingende Brücke

Die Klingende Brücke ist ein Zusammenschluss von Instrumentalmusikern und Sängern, die alle Liedertexte in der jeweiligen Landesprache- mit bis zu 40 Sprachen zu Gehör bringen, um so einen Teil zur Völkerverständigung beizutragen. Die Gruppe wurde 1982 gegründet und hat unter dem Vorsitz von Ernst Bockhoff und der Leitung von Manfred Nitschke 35 aktive Mitglieder.

Kinderchor Maria Königin

Der Kinderchor der Pfarrei wurde im Jahre 1994 gegründet und hat unter der Leitung von Christoph Michalke inzwischen 35 Mitglieder.

Kinderchor der Christus-Kirche

Im Jahre 1992 wurde der Kinderchor der Christuskirche gegründet. Unter der musikalischen Leitung der Kantorin Monika Dachselt, verfügt er über 25 sangesfreudige Kinder.

Posaunenchor der Christus-Kirche

Im Jahre 1956 wurde der Posaunenchor der evangelischen Christuskirche gegründet und verfügt unter der musikalischen Leitung von Dietmar Wittekind und dem Vorsitz von Frank Geburek über 21 aktive Mitglieder. Das Repertoire umfasst Blasmusik alter Meister und zeitgenössischer Komponisten, geistliche Musik und Volksmusik.

Jagdhornbläsercorps

Das Jagdhornbläsercorps im Hegering Dülmen wurde im Jahre 1964 gegründet und hat unter der Leitung von Rolf Raschdorf und Manfred Achterkamp 52 Mitglieder. Das bevorzugte Repertoire sind deutsche Jagdsignale, Märsche, konzertante Stücke und Jägermessen.

Quinten-Cirkel

Im Jahre 1987 wurde der Quinten-Cirkel gegründet und hat inzwischen unter der musikalischen Leitung von Michael Kunze und dem Vorsitzenden Prof. Dr. Roland Kollmann 30 Mitglieder, die sich der Musik aus dem Barock, der Klassik und moderner Komponisten verschrieben haben.

Medium Big Band

Die Medium Big Band e. V. spielt unter der Leitung von Ingo Blankenau Big- Band-Standards und Tanzmusik. Sie wurde 1986 gegründet und hat 17 aktive Musiker.

Spielmannszug Buldern 1932 e. V.

Unter der Musikalischen Leitung von Jutta Schlüter hat der Spielmannszug einschließlich einer Juniorengruppe 54 aktive Mitglieder. Das bevorzugte Repertoire besteht aus Märschen und konzertanten Musikstücken, die bei Konzerten, Wettstreiten, Jubiläen und Schützenfesten vorgetragen werden. Ein besonderes Erlebnis für alle Beteiligten war die Teilnahme an der Steuben-Parade in New York im Jahre 1989.

Fanfarenzug 1978 Buldern e. V.

Unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Hooghoff und Sabine Ahrens hat der Fanfarenzug Buldern 133 Mitglieder. Zum bevorzugten Repertoire zählen historische Fanfarenmusik und die moderne Musik.

Spielmannszug 1872 der Freiwilligen Feuerwehr Dülmen

Der älteste Spielmannszug in der Stadt Dülmen hat einschließlich eines Jugendspielmannszuges 20 Mitglieder, die sich unter der musikalischen Leitung von Gerd Wielens der Marschmusik verschrieben haben.

Kolpingspielmannszug "In Treue fest"

Der Kolpingspielmannszug wurde im Jahre 1955 gegründet und hat unter der Leitung von Andreas Hülsmann einschließlich eines Jugendspielmannszuges zur Zeit 80 Mitglieder. Das bevorzugte Repertoire sind Konzertstücke.

Madrigal-Chor

Im Jahre 1993 wurde unter der Leitung der Kantorin Monika Sachselt der Madrigal-Chor gegründet und hat zur Zeit 45 Mitglieder. Das Repertoire umfasst: Chormusik a cappella, Kantaten, Oratorien, Madrigale sowie moderne Chormusik.

Kleiner Chor Buldern

Dieser Chor wurde erst im April 2000 gegründet und hat unter der Leitung von Jörg Overgoor 10 Mitglieder. Das Repertoire reicht von gregorianischen Chorälen bis zu aktuellen Pop-Songs. Das erste Konzert ist für den 5. November 2000 in St. Jakobus, Karthaus geplant.

Mitgliederzahlen der Chöre und Musikgruppen in Dülmen

( In chronologischer Reihenfolge )

1Kirchenchor St. Viktor 1872 30

2 „Musikgruppe Babylon“ 20

3Gospelchor 20

4Choralschola 7

5Mädchenchor „Echo“ 10

6„Domspatzen“ (1.-4. Klasse) 20

7Schola der „KfD“ 6

8Stadtkapelle Dülmen 1872 50

9Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr 1872 20

10MGV Germania Buldern 188750

11 MGV Sängerbund Dülmen 188843

12Gesangverein Sängerlust Hiddingsel 189430

13Chorgemeinschaft Dülmen 190557

14Kirchenchor St. Pankratius Buldern 190648

15Sängerchor Loreley 191037

16Kirchenchor der Christuskirche 192617

17Spielmannszug Buldern e. V. 193235

18Kirchenchor St. Antonius Merfeld 193747

19Kirchenchor Heilig Kreuz und Junger Chor 193965

20Kirchenchor St. Michael Rödder 1949 38

21Kirchenchor St. Agatha Rorup 195144

22Kolpingspielmannszug „In Treue Fest“ und Jugendspielmanns-

zug 195580

23Posaunenchor der Christuskirche 1956 21

24Kirchenchor St. Jakobus Karthaus 195730

25Kirchenchor Maria Königin 195838

26 Jagdhornbläsercorps im Hegering Dülmen 196452

27Kirchenchor St. Josef 1964 52

28 St. Joseph Junger Chor 45

29 St. Joseph Kinderchor 71

30 Kammer-Chor der Musikschule 197545

31Kinderchor der Musikschule 197535

32 Fanfarenzug Buldern e. V. 1978133

33 Dülmener Volksmusikanten 198011

35Klingende Brücke 198235

36 Medium Big Band 198617

37 Quinten-Cirkel 198730

38Madrigalchor 199245

39 Kinderchor der Christuskirche 199225

40 Kinderchor Maria Königin 199435

41 Jugendsinfonieorchester des Clemens-Brentano-Gymnasiums

und der Musikschule 199630

Copyright © Heimatverein Dülmen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.

Die Verwendung der Beiträge ist nur zum persönlichen Bedarf gestattet.