Dülmener Heimatblätter

Herausgeber: Heimatverein Dülmen e. V.

Heimatverein Dülmen e. V. | Dülmener Heimatblätter | Hefte | Register | Anmerkungen | Mitarbeit | Kontakt

<< Heft 2, 2005

Dietmar Rabich

Dülmen im WWW

Dülmen ist vielfach im World Wide Web (WWW oder kurz Web) vertreten. Überzeugen kann man sich davon, wenn man die Suche mit Hilfe einer der Suchmaschinen ausprobiert. Die Ergebnislisten liefern auf das Stichwort „Dülmen“ hin hunderte von Verweisen. Einige Fundstellen seien hier einmal vorgestellt, ohne allerdings einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

Betrachtet werden sollen in erster Linie Adressen, die zu den Top Level Domains1 „.de“ (Deutschland) und „.org“ (nichtkommerzielle Organisationen) gehören. Andere sind seltener belegt.

Stadt Dülmen

Zuerst ist die Adresse der Stadt Dülmen http://www.duelmen.de/ zu nennen. Die Stadt nennt auf Ihrer Seite umfangreiche Informationen, die die Stadt und deren Verwaltung selbst betreffen, beispielsweise aus den Bereichen Touristik, Politik oder Kultur. Auch Themen rund um den Bürgerservice sind aufgeführt. Zudem sind Beschreibungen der Stadt und der Ortsteile genannt. Neben der deutschsprachigen Darstellung sind auch Informationen in Englisch, Französisch, Niederländisch und Türkisch abrufbar.

http://www.duelmen.de/
http://www.duelmen.de/

Die Adresse http://www.duelmen.org/ verweist nicht auf eine eigenständige Seite, beherbergt jedoch u. a. die Seiten der Schulen in Dülmen. So findet man beispielsweise unter http://www.mauritius-schule.duelmen.org/ die Webpräsentation der St. Mauritiusschule in Hausdülmen.

Die Adressen http://www.dülmen.de/ oder http://www.duelmen.info/ sind ebenso vergeben und führen zu den Seiten der Stadt Dülmen.

Ortsteile Dülmens

Neben der Stadt haben auch die einzelnen Ortsteile eigene Seiten im Web, jedoch noch nicht jeder. Manche der Adressen sind gültig, werden jedoch auf die Seiten der Stadt weitergeleitet. Eigene Seiten hat zum Beispiel Buldern, deren Adresse http://www.buldern.de/ lautet. Betrieben werden sie von der Ortsgemeinschaft Buldern e. V. Vorgestellt werden der Spieker ebenso wie der „Tolle Bomberg“. Auch die Geschichte Bulderns fehlt nicht.

http://www.buldern.de/
http://www.buldern.de/

Hausdülmen hat derzeit keinen eigenen Internetauftritt. Wählt man die Adresse http://www.hausduelmen.de/, so wird man auf die Seiten der Stadt Dülmen weitergeleitet. Unter http://www.hausdülmen.de/ kann man Informationen eines Gewerbebetriebs abrufen.

Als nächster Ortsteil präsentiert sich Hiddingsel mit einer eigenen Darstellung. Diese ist unter der Adresse http://www.hiddingsel.de/ zu finden. Die Internetseiten informieren über Gemeinde, Geschichte, Wirtschaft, Bildung und Vereine.

http://www.hiddingsel.de/
http://www.hiddingsel.de/

Weitere Adressen wie http://www.kirchspiel-duelmen.de/ für Kirchspiel Dülmen und http://www.rorup.de/ für Rorup verweisen jeweils auf die Seiten der Stadt Dülmen. Der Heimatverein Rorup e. V. baut derzeit eine neue Internetpräsenz bei einem Roruper Anbieter neu auf. Merfeld präsentiert sich unter einer eigenen Adresse — http://www.merfeld.de/ —, jedoch bieten die im Aufbau befindlichen Seiten derzeit noch nicht sehr viele Informationen, verweisen jedoch auf andere Adressen, so zum Beispiel zu den Wildpferden, der St.-Antonius-Gemeinde und einigen Vereinen. Damit sind nun die Seiten der Stadt und der Ortsteile vorgestellt.

Neben die Ortsteilen ist auch bereits die eine oder andere Bauerschaft mit einer eigenen Internetdarstellung vertreten. Hier sei Daldrup genannt, deren Seiten über Geschichte, Höfe und Namensursprünge informieren. Mitunter werden die Höfe sogar ausführlich beschrieben. Die unter http://www.daldruperchronik.de/ abrufbare Präsenz wird von privater Hand betrieben.

Einen professionell gestalteten Webauftritt hat der Dernekamp unter der Adresse http://www.demekamp.de/. Der Auftritt ist mitunter zweisprachlich gehalten, denn er meldet sich nicht nur wie gewohnt in Hochdeutsch, sondern auch mit „Wilkuemen up dernekamp.de“. Er bietet neben geschichtlichen und aktuellen Informationen auch Anekdoten, Witze und Besonderheiten in der Rubrik „Kwinten“ — hier u. a. eine Reihe von „Cowktails“ —, einen Shop unter „Inkaupen“ sowie Informationen über „Länner un Lüde“.

Heimatverein Dülmen und Stadtarchiv

Das Stadtarchiv verfügt über die eigene Adresse http://www.stadtarchiv-duelmen.de/, obschon die Seiten selbst Bestandteil des Angebots der Stadt Dülmen sind. Über die Adresse erreicht man allerdings direkt die Seiten des Stadtarchivs. Geboten werden aktuelle Informationen, wöchentlich 100 Jahre alte Zeitungsauschnitte aus dem Archiv, diverse Informationen rund um Projekte sowie Präsentationen und Materialien zum Unterricht. Natürlich sind auch Daten zur Stadtgeschichte dort zu finden.

http://www.stadtarchiv-duelmen.de/
http://www.stadtarchiv-duelmen.de/

Der Heimatverein Dülmen e. V. bietet vereinseigene Informationen unter der Adresse http://www.heimatverein-duelmen.de/. Dazu gehören aktuelle Informationen genauso wie die obligatorischen Darstellungen der Vereinsgeschichte. Die Jugendgruppe, die auch eine eigene Eingangsseite unter http://jugend.heimatverein-duelmen.de/ hat, stellt aktuelle und vergangene Projekte dar. So sind zum Beispiel die Fragebogen aus der Stadtrallyes dort zu finden. Der jeweilige Jahresterminkalender fehlt ebenso wenig. Abgerundet wird das Angebot von den Heimatblättern, die nicht nur in der gedruckten Fassung, sondern auch in einer Onlinefassung erscheinen.

http://www.heimatverein-duelmen.de/
http://www.heimatverein-duelmen.de/

Adressen weltweit

http://de.wikipedia.org/wiki/Dülmen
http://de.wikipedia.org/wiki/Dülmen/

Von den vielen Angeboten, die es weltweit gibt, seien hier vor allem die Beiträge bei Wikipedia genannt. Wikipedia ist eine freie Enzyklopädie, die Quelle für viele andere Darstellungen im Web ist. Jeder darf die Texte ergänzen, erweitern oder korrigieren. Die Nutzung unterliegt einer relativ freien Lizenz und daher findet man die bei Wikipedia vorhandenen Beiträge auch oft an anderen Stellen.

Dülmen ist bereits relativ vielfältig vertreten. Eine Beschreibung von Dülmen selbst ist unter http://de.wikipedia.org/wiki/Dülmen2 zu finden. Die Beschreibung ist deutschsprachig und nennt geografische Daten, Geschichte, Einwohnerstatistik, Politik, Kultur und Sehenswürdigkeiten, Wirtschaft und Infrastruktur, Persönlichkeiten, Literatur und einige Weblinks. Zu etlichen Begriffen gibt es weitere Verweise. Interessant ist noch, dass — leider deutlich kürzere — Beschreibungen auch in Englisch (http://en.wikipedia.org/wiki/Dülmen), Niederländisch (http://nl.wikipedia.org/wiki/Dülmen) und Plattdeutsch (http://nds.wikipedia.org/wiki/Dülmen) vorhanden sind. Zu Dülmen gibt es eine eigene Kategorie, die eine Übersicht über alle Dülmener Themen gibt. Sie ist unter der Adresse http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Dülmen zu finden. So gibt es etwa für Hausdülmen und die anderen Ortsteile eigene Seiten, aber auch für das Lüdinghauser Tor, den Lorenkenturm und vieles andere.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hausdülmen
http://de.wikipedia.org/wiki/Hausdülmen

Das Landesvermessungsamt NRW (http://www.lverma.nrw.de/) bietet eine Menge Material. Besonders hervorzuheben ist allerdings das Topographische Informationsmanagement oder kurz TIM-Online unter der Adresse http://www.tim-online.nrw.de/. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Internetanwendung, mit der sich digital Karten ansehen lassen, die sich wiederum mit Satellitenbildern verknüpfen lassen. Die Bedienung ist einfach und die Auflösung sehr gut. Ein Blick auf diese Seiten ist empfehlenswert.

Etwas weniger gut auflösende Satellitenbilder bekommt man auch bei Google: http://maps.google.com/maps?11=51.816667,7.266667&spn=0.1,0.1&t=k&hl=en. Dafür ist dieses Angebot nicht auf Nordrhein-Westfalen beschränkt.

Als letzte Adresse sei GeoURL genannt. Bei diesem Angebot kann jeder seine Website registrieren lassen, wenn man bestimmte geografische Informationen auf seiner Eingangsseite hinterlegt hat. So lassen sich zum Beispiel mit http://geourl.org/near?lat=51.816667&long=7.266667&dist=30 alle registrierten Webseiten im Umkreis von 30 km um Dülmen ermitteln.

Natürlich konnten hier nicht alle Adressen vorgestellt werden. Es gibt eine Vielzahl weiterer, zum Beispiel von den diversen Vereinen. Zudem ändern sich Angebote und Adressen mitunter. Wir bitten also um Nachsicht, wenn die eine oder andere Seite, die man vielleicht erwartet hat, hier nicht vorgestellt wurde oder sich eine Adresse geändert haben sollte.

1. Die Bezeichnung Top Level Domain (TLD) bezeichnet den letzten Teil der durch Punkte voneinander getrennten Domainadresse. Er ist die höchste Ebene bei der Namensauflösung.

2. Eigentlich sollte es http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BClmen heißen, aber die etwas seltsam anmutende Schreibweise enthält eine andere Verschlüsselung für den Umlaut „ü“, der für Adressen nicht gültig ist. Manche Browser passen die Adressen daher an. Akzeptiert werden allerdings in der Regel auch Adressen wie http://de.wikipedia.org/wiki/Dülmen, die daher im Text genutzt wird. Entsprechend gilt dies auch bei den anderen genannten Adressen.

Copyright © Heimatverein Dülmen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.

Die Verwendung der Beiträge ist nur zum persönlichen Bedarf gestattet.